Der Schulelternrat (SER) 2018/2019


Die Elternmitarbeit in der Schule hat viele Facetten, einerseits die Mithilfe bei Klassen- und Schulfesten, andererseits die institutionelle, gesetzlich festgelegte Elternmitwirkung. Sie als Eltern können und müssen bei wichtigen Entscheidungen mitwirken, Sie haben die Chance, die Schule gemeinsam mit uns und Ihren Kindern in den verschiedenen Schulgremien zu gestalten. Der Landeselternrat Niedersachsen informiert über www.ler-nds.de über die verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten.

 

Der Schulelternrat (SER) der Grundschule am Paulsberg setzt sich aus je zwei gewählten Elternvertretrer/innen der Gruppen/ Klassen zusammen. Die Wahlen dazu finden auf dem ersten Elternabend im Schuljahr statt. Die Eltern sind für zwei Jahre gewählt und bilden das Bindeglied zwischen Elternschaft und Schule. Über die Aufgaben der Elternvertreter/innen informieren Sie die Klassenlehrerinnen und/oder die Mitglieder des SER. Im Niedersächsischen Schulgesetz sind die Aufgaben in den §88-96 NSchG beschrieben. Einmal im Quartal tagt der Schulelternrat zusammen mit der Schulleitung. Auf dieser Schulelternratssitzung informiert die Schulleitung über Neuigkeiten/ Änderungen und hört sich die Berichte aus den Klassen an. Der Schulelternrat kann alle Themen erörtern, die die Schule betreffen und muss vor grundsätzlichen Entscheidungen, vor allem über die Organisation der Schule und die Leistungsbewertung von der Schulleitung, dem Schulvorstand oder der zuständigen Konferenz gehört werden.

 

Die Vorsitzende in diesem Schuljahr ist Frau Koprek (Foto: 1. Reihe, Mitte). Sie und die weiteren Elternvertreter/-innen stehen Ihnen gerne für Fragen/Wünsche und auch in Konfliktfällen zur Seite. Bitte stellen Sie eine Kontaktanfrage über das Sekretariat der Schule.